Wahlkreis
USA-Austausch

Für ein Jahr in die USA - mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages und des Kongresses der Vereinigten Staaten von Amerika sind schon viele junge Kreis Pinneberger für ein Jahr in die USA gereist und haben dort die Schule besucht. Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) übernimmt der Deutsche Bundestag die anfallenden Kosten.

Schüler zwischen 15 und 17 Jahren sowie junge Berufstätige zwischen 16 und 24 Jahren verbringen jeweils ein Jahr im Gastland. Die Mitglieder des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses übernehmen in dieser Zeit die Patenschaft für die jungen Botschafter. Die Schülerinnen und Schüler besuchen in Amerika die High School. Die jungen Berufstätigen gehen auf das College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Das PPP-Stipendium umfasst die Reise- und Programmkosten sowie notwendige Versicherungskosten. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien.

Derzeit läuft die Bewerbungsphase für das Parlamentarische Patenschaftsprogramm 2017/18. Die Bewerbungsphase endet am 16. September 2016. Schülerinnen und Schüler müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (31.07.2017) mindestens 15 und dürfen höchstens 17 Jahre alt sein. Junge Berufstätige müssen bis zur Ausreise ihre Berufsausbildung abgeschlossen haben und dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein.

Bis zum Datum der Frist muss der vollständig ausgefüllte Bewerbungsflyer unter Angabe des Bundestagswahlkreises (007 für den Kreis Pinneberg) bei der zuständigen Austauschorganisation eingegangen sein. Dort können auch weitere Auskünfte eingeholt werden. Für den Wahlkreis Pinneberg ist der Verein "AFS Interkulturelle Begegnungen e.V." für die Bewerbungen von Schülern zuständig:

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.
Postfach 50 01 42
22701 Hamburg
Tel. (0 40) 39 92 22-0
Fax (0 40) 39 92 22 99
info@afs.de, www.afs.de

Für junge Berufstätige wird das Bewerbungsverfahren von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit durchgeführt:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 40
53113 Bonn
Telefon: (0228) 4460-1172
Fax: (0228) 4460-1222
usappp@giz.de, www.giz.de/usappp

Hinweise für Interessenten

Das Bewerbungsverfahren wird von der jeweils zuständigen Partnerorganisation des Deutschen Bundestages vorbereitet. Ich erhalte, wie die anderen Abgeordneten auch, lediglich eine Vorauswahl von etwa fünf Bewerbern. Aus diesen Bewerbern wird ein Stipendiat ausgewählt.

In den USA

Rojan Yagdiran / 2012

Als mein "Patenkind" verbrachte die 16-jährige Rojan Yagdiran aus Wedel das Schuljahr 2012/13 in Houston, Texas. Am 8. August 2012 ist es losgegangen - über die Vorbereitungen, ihre Erlebnisse und Eindrücke vor Ort hat Rojan in unregelmäßigen Abständen berichtet. Schüler und junge Berufstätige, die sich ebenfalls für ein Stipendium im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogrammes interessieren, lohnt sich ein Blick in diese Berichte. So kann man sich schnell einen ersten Eindruck verschaffen. weiter