Aktuelles
Fair-Play Soccer Tour

· Bundespolitik · · · ·

In der Pressekonferenz zum Start der Sparkassen Fair Play Soccer Tour 2015 sagte Schröder: "Demokratie braucht Menschen, die Zivilcourage zeigen und sich unfairem Verhalten entgegenstellen. Die Sparkassen Fair Play Soccer Tour, die jedes Jahr Tausende junger Menschen erreicht, ist deshalb ein großartiges Projekt.

Denn sie ermöglicht, spielerisch und mit Freude zu erleben, was Fairplay bedeutet und welche positiven Auswirkungen faires Verhalten hat."

Mit diesen Worten würdigte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Ole Schröder, heute die Arbeit der Deutschen Soccer Liga anlässlich einer Pressekonferenz zum Auftakt der diesjährigen Sparkassen Fair Play Soccer Tour. Gleichzeitig dankte er dem Ostdeutschen Sparkassenverband für sein finanzielles Engagement, das die Tour mit ihren 37 Austragungsorten und rund 15.000 jungen Menschen ermögliche.

"Die gesamte Gesellschaft ist gefordert, wenn es um das Vorleben und Vermitteln von Fairplay geht, auch die Wirtschaft", bekräftigte Dr. Schröder. Gleichzeitig betonte er, wie wichtig ein fairer, respektvoller Umgang für eine gelingende Integration sei. Er begrüßte deshalb, dass auch die in den jeweiligen Landessportbünden für das Bundesprogramm Integration durch Sport Zuständigen mit eingebunden seien.

"Fair Play leben", so das Motto der diesjährigen Tour, verdeutliche, worum es gehe. "Fair Play erfordert eine persönliche Haltung, die das eigene Handeln bestimmt, gerade auch dann, wenn man auf Widerstände stößt", so Dr. Schröder. "Fairplayer" zu sein, sei deshalb mitunter schwer. Junge Menschen müssen ernst genommen werden und erleben, dass sie ihr Umfeld positiv mitgestalten können, betonte der parlamentarische Staatssekretär.

« Ole Schröder: keine weiteren Fahrradstraßen vor Abschluss der A7-Baumaßnahmen Schülerinnnen und Schüler der Boje-C.Steffen-Schule im Deutschen Bundestag, Teil 1 »