Persönliches

geboren am 27.08.1971 in Hamburg, verheiratet, drei Töchter

Politischer Werdegang

2009 - 2018
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern
2002 - 2017
Mitglied des Deutschen Bundestages
2007 - 2017
Vorsitzender der CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein im Deutschen Bundestag
2005 - 2017
Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Pinneberg
2000 - 2005
Stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Pinneberg
1994 - 1998
Mitglied des Gemeinderats in Rellingen
1989 - 1991
Vorsitzender der Jungen Union Rellingen
seit 1989
Mitglied des CDU-Ortsverbandes Rellingen

Ausbildung und Beruf

2001 - 2009
Rechtsanwalt bei White & Case, Hamburg
1999 - 2001
Juristisches Referendariat beim OLG Hamburg
1997 - 2000
Promotionsstudium mit Dissertation zum Thema „Recht der Vertriebsorganisation im deutsch-südafrikanischen Handelsverkehr“, Universität Hamburg
1998 - 1999
Studium des internationalen Wirtschaftsrechtes an der University of Stellenbosch/Südafrika
1992 - 1997
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg mit dem Wahlschwerpunkt Kommunalrecht
1991 - 1992
Wehrdienst bei der Luftwaffe
1982 - 1991
Besuch des Wolfgang-Borchert-Gymnasiums in Halstenbek
1978 - 1982
Besuch der Grundschule in Rellingen

Mitgliedschaften

Halstenbeker Turnerschaft
Deutsch-Südafrikanische Juristenvereinigung e.V.

Veröffentlichungen

Anwendbarkeit der DS-GVO und des BDSG auf den Deutschen Bundestag, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 2018, S. 129.

Neue Europäische Grenz- und Küstenwache, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 2016, S. 238.

Stärkere Entbürokratisierung mit dem neuen E-Rechnungs-Gesetz, in: Die Wirtschaftsprüfung 2016, S. 1157.

Amtliche Statistik und wissenschaftliche Forschung, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 2014, S. 97.

Perspektiven für das Geoinformationswesen, in: Speyer Forschungsberichte 280, Geodaten und open Government - Perspektiven digitaler Staatlichkeit 2014, S. 5.

Spannungsfelder des Beschäftigtendatenschutzes, in: Beschäftigungsverhältnisse: Spannungsfelder und Entwicklungen 2011, S. 69.

Rechtstexte verständlich formulieren. Implementierung einer Sprachanalyse im Gesetzgebungsverfahren, in: Thema Deutsch, Band 9, Verständlichkeit als Bürgerrecht? 2008, S. 324, Mannheim.

Verständlichere Gesetzessprache - Institutionalisierung der Sprachprüfung im Gesetzgebungsverfahren, in: Zeitschrift für Rechtspolitik 2007, S. 231.

Recht der Vertriebsorganisation im deutsch-südafrikanischen Handelsverkehr. Münster, Hamburg, London 2000.